BLUE IN GREEN – die Jazzreihe im Kulturforum Alte Post

  Philipp van Endert (Foto: Jutta Deichmann)

Als am 08.02.2006 die Türen des KULTURFORUMS ALTE POST zum ersten Mal für ein Konzert der neuen Jazz-Reihe „Blue In Green“ geöffnet wurden, konnte noch niemand ahnen, wie schön diese erste Saison 2006 verlaufen würde und was für eine viel versprechende Institution vielleicht für den JAZZ gerade entstanden ist.

Durch den großen Publikumszuspruch, der sich bei den insgesamt vier Veranstaltungen wiederholen sollte, wurde die Kapazität der Alten Post auf ihre erste Probe als Austragungsort für diese Reihe gestellt.
Das engagierte und zahlreiche Auftreten der regionalen Jazzszene, Initiatoren und Jazzfreunde verlieh diesem ereignisreichen Abend jene einzigartige Atmosphäre, die einen spüren ließ, daß hier etwas ganz Eigenes und Besonderes entsteht.

Das Ziel von „Blue In Green“ ist es, vor allem die Jazzszene NRW zu fördern und zusammen mit dem Kulturforum Alte Post ein langfristiges und Generationen übergreifendes Podium zu schaffen, auf dem die innovative und faszinierende Musik des Jazz in ihren verschiedenen Facetten präsentiert werden kann. Inzwischen sind viele Träume und Vorstellungen, die an jenem Eröffnungsabend in den Köpfen der Anwesenden schwebten, Wirklichkeit geworden:

Die Alte Post ist auf Grund Ihrer Akustik und intimen Atmosphäre zu einer sehr beliebten Spielstätte für die Musiker geworden. Sowohl Bands aus ganz Deutschland als auch internationale Acts fragen inzwischen neben den regionalen Jazzgrößen an hier zu spielen. Diese auf Dauer auch im Programm präsentieren zu können, wäre sicherlich ein weiterer kultureller Zugewinn und würde sich nahtlos in das Konzept des Austauschs und der gegenseitigen Inspiration einfügen, die für den Jazz so wichtig ist.

Bis Anfang 2014 sind 61 Veranstaltungen mit über 7.900 Besuchern in der „Blue In Green“ Reihe über die Bühne gegangen. 52 Konzerte und neun Mal die NeusserJazzSommerNacht (die neben der starken NRW Jazz-Szene auch Neusser Newcomer, den Jazznachwuchs und die lokale Szene zeigt) wurden von zahlreiche Jazzfans und Musikern besucht.

Gesponsert wurde die „Blue In Green“ Reihe in ihrem ersten Jahr vor allem durch private Kunstförderer, das Kulturforum Alte Post und den Förderverein der Alten Post. Unterstützt wird sie weiterhin durch die Musikschule der Stadt Neuss. 2008 wurde die Reihe zum ersten mal von der Convento GmbH und dem Rhein Kreis Neuss unterstützt. Seit dem ist die Convento GmbH durch Jazzenthusiast und -förderer Rainer Maassen Hauptsponsor.

Die zunehmende Resonanz der Medien auf Konzertveranstaltungen ist ein weiterer Beweis dafür, zu welcher wichtigen Institution „Blue In Green“ inzwischen gereift ist.

Das Fundament dieser Reihe bilden der Musiker Philipp van Endert und der Leiter der Alten Post Hans Ennen. Mit viel Enthusiasmus, Energie und Arbeit verwirklicht dieser Kreis die Ideen und Träume, die den Grundstein für „Blue In Green“ gelegt haben und hofft auf lange Jahre hin ein Podium für den Zauber von Modernem Jazz zu schaffen.

Sponsoren

Convento GmbH Kulturforum Alte Post Neuss JazzSickRecords

14.02.2018 - A.tronic
.tronic "The brain works best on fun" Nach dem 2015ner Album "tangible" steht für 2018 die Veröffentlichung des neuen Albums von a.tronic mit elf neuen Songs an. Neben der bewährten Quintett-Besetzung verstärken nun zwei Background-Sängerinnen das Ensemble.
07.03.2018 - Denis Gäbel Quartett
"Denis Gäbel feiert die Lust am Jazz!“ schreibt die Neue Osnabrücker Zeitung nach einem Konzert des Kölner Saxofonisten im Osnabrücker Blue Note. Journalist Rainer Köhl fügt nach dem Finale des Neuen Deutschen Jazzpreises 2016 hinzu: "Als überragender Gestalter präsentierte sich Denis Gäbel mit seinem Quartett.
25.04.2018 - Hartmut Kracht Trio + Tom Lorenz
Das Publikum darf sich auf Jazzbearbeitungen von Stücken deutscher Komponisten wie Theo Mackeben oder Friedrich Hollaender freuen. 'Bel ami' und 'Ich bin die fesche Lola' werden zerlegt und neu aufgebaut, ein wunderbares Vergnügen.
03.05.2018 - Jarry Singla & The Eastern Flowers
Der deutsch-indische, in Köln lebende Pianist und Komponist Jarry Singla rief 2009 mit dem Trio Eastern Flowers ein Ensemble ins Leben, das die musikalischen Interkulturalität lebt und für uns alle erlebbar macht.
13.06.2018 - corman/van endert
Als Duo haben sie gerade ihre erste Platte aufgenommen und machen uns damit zum Premierenpublikum! Tossia Corman vermischt Jazzklänge mit dem klassischen Singer-/Songwriter-Sound.
31.08.2018 - NeusserJazzSommerNacht
Traditionsgemäß ist der Eintritt zu dieser Sommernacht frei - Spenden werden gerne entgegengenommen.
19.09.2018 - H A U S
Ein Abend voller Energie: Diese Formation um den Ausnahme-Vibraphonisten Mathias Haus steht seit Jahren in einem hochprofessionellen und intensiven Austausch. Dabei gelingt es ihr, den Kompositionen immer wieder Neues und Frisches zu entlocken.
17.10.2018 - Joscha Oetz: Perfektomat Nuevo
Ein subtiler Mix aus Modernem Jazz und afroperuanischer Musik wird dem Publikum präsentiert, wenn der Kölner Kontrabassist und Komponist Oetz mit seinem Ensemble anreist. Ein Freudenfeuer an vorwärtsweisendem, mitreißendem Jazz!
21.11.2018 - Matthias Bergmann Quintett
In der Kölner Jazzszene ist in den letzten Jahrzehnten der Name Matthias Bergmann immer wieder aufgetaucht. In verschiedensten Formationen hat er sich geschmackssicher mit eigenem Profil eingebracht. Nun überzeugt er uns als Bandleader einer tollen Formation.