BLUE IN GREEN – die Jazzreihe im Kulturforum Alte Post

  Philipp van Endert (Foto: Jutta Deichmann)

Als am 08.02.2006 die Türen des KULTURFORUMS ALTE POST zum ersten Mal für ein Konzert der neuen Jazz-Reihe „Blue In Green“ geöffnet wurden, konnte noch niemand ahnen, wie schön diese erste Saison 2006 verlaufen würde und was für eine viel versprechende Institution vielleicht für den JAZZ gerade entstanden ist.

Durch den großen Publikumszuspruch, der sich bei den insgesamt vier Veranstaltungen wiederholen sollte, wurde die Kapazität der Alten Post auf ihre erste Probe als Austragungsort für diese Reihe gestellt.
Das engagierte und zahlreiche Auftreten der regionalen Jazzszene, Initiatoren und Jazzfreunde verlieh diesem ereignisreichen Abend jene einzigartige Atmosphäre, die einen spüren ließ, daß hier etwas ganz Eigenes und Besonderes entsteht.

Das Ziel von „Blue In Green“ ist es, vor allem die Jazzszene NRW zu fördern und zusammen mit dem Kulturforum Alte Post ein langfristiges und Generationen übergreifendes Podium zu schaffen, auf dem die innovative und faszinierende Musik des Jazz in ihren verschiedenen Facetten präsentiert werden kann. Inzwischen sind viele Träume und Vorstellungen, die an jenem Eröffnungsabend in den Köpfen der Anwesenden schwebten, Wirklichkeit geworden:

Die Alte Post ist auf Grund Ihrer Akustik und intimen Atmosphäre zu einer sehr beliebten Spielstätte für die Musiker geworden. Sowohl Bands aus ganz Deutschland als auch internationale Acts fragen inzwischen neben den regionalen Jazzgrößen an hier zu spielen. Diese auf Dauer auch im Programm präsentieren zu können, wäre sicherlich ein weiterer kultureller Zugewinn und würde sich nahtlos in das Konzept des Austauschs und der gegenseitigen Inspiration einfügen, die für den Jazz so wichtig ist.

Bis Anfang 2014 sind 61 Veranstaltungen mit über 7.900 Besuchern in der „Blue In Green“ Reihe über die Bühne gegangen. 52 Konzerte und neun Mal die NeusserJazzSommerNacht (die neben der starken NRW Jazz-Szene auch Neusser Newcomer, den Jazznachwuchs und die lokale Szene zeigt) wurden von zahlreiche Jazzfans und Musikern besucht.

Gesponsert wurde die „Blue In Green“ Reihe in ihrem ersten Jahr vor allem durch private Kunstförderer, das Kulturforum Alte Post und den Förderverein der Alten Post. Unterstützt wird sie weiterhin durch die Musikschule der Stadt Neuss. 2008 wurde die Reihe zum ersten mal von der Convento GmbH und dem Rhein Kreis Neuss unterstützt. Seit dem ist die Convento GmbH durch Jazzenthusiast und -förderer Rainer Maassen Hauptsponsor.

Die zunehmende Resonanz der Medien auf Konzertveranstaltungen ist ein weiterer Beweis dafür, zu welcher wichtigen Institution „Blue In Green“ inzwischen gereift ist.

Das Fundament dieser Reihe bilden der Musiker Philipp van Endert und der Leiter der Alten Post Hans Ennen. Mit viel Enthusiasmus, Energie und Arbeit verwirklicht dieser Kreis die Ideen und Träume, die den Grundstein für „Blue In Green“ gelegt haben und hofft auf lange Jahre hin ein Podium für den Zauber von Modernem Jazz zu schaffen.

Sponsoren

Convento GmbH Kulturforum Alte Post Neuss JazzSickRecords

01.02.2017 - Milt Jackson Project (MJP)
Milt Jackson Project (MJP) - so heißt eine neue Formation, mit der sich der Vibraphonist Matthias Strucken seinem musikalischen Idol zuwendet: dem legendären Jazz-Vibraphonisten Milt Jackson, der als Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts (MJQ) weltberühmt wurde.
08.03.2017 - Gahler Trio feat. Engstfeld
Das Sebastian Gahler Trio steht für modernen Jazz. Die Stücke schreibt der Bandleader selbst. Singbare, eingängige Melodien schweben über allen Titeln und lassen die komplexen Harmonien und sehr abwechslungsreiche, bisweilen vertrackte Rhythmen fast vergessen. Mal lyrisch, mal melancholisch, stets überstrahlt von Gahlers unverkennbarem Pianoklang.
05.04.2017 - Stefan Karl Schmid / Philipp Brämswig Quartett
Großartige Jazz-Bands leben nicht zuletzt von der Magie einzigartiger Fügungen. Die Chemie der aufeinander treffenden Persönlichkeiten ist entscheidend für den Sound und die damit transportierte musikalische Aussage.
11.05.2017 - Stephan Mattner String Project
Mit seinem "String Project" besinnt sich Stephan Mattner auf seine Wurzeln in der klassischen Musik und vereint ein Streichquartett mit vier profilierten Jazzmusikern der aktuellen Szene.
22.06.2017 - DOPPELKONZERT "The Art of Duo"
Unzählige Überraschungen: Inga Lühning und André Nendza bringen ihre eigenen Songs mit, interpretieren aber auch bekannte andere Werke auf ihre ganz eigene Art. Wenn sie Jazz spielen, geraten sie gerne auf improvisatorische Abwege.
01.09.2017 - NEUSSER JAZZSOMMERNACHT 2017
Traditionsgemäß ist der Eintritt zu dieser Sommernacht frei - Spenden werden gerne entgegengenommen.
26.09.2017 - Lajos Dudas"
Wieder einmal gibt die aus Budapest stammende Jazz-Legende Lajos Dudas ein "Heimspiel" in seiner einstigen Wahlheimat Neuss.
18.10.2017 - PVE new project
Philipp van Enderts Kompositionen und Gitarrenspiel unterstreichen sein sensibles Gespur fur Spannungsbögen.
09.11.2017 - Trio Benares (Roger Hanschel)
Seit vielen Jahrzehnten gibt es eine starke Anziehungskraft zwischen indischer klassischer Musik und Jazz, ist doch die Improvisation zentraler Bestandteil beider Musikrichtungen.