BLUE IN GREEN – die Jazzreihe im Kulturforum Alte Post

  Philipp van Endert (Foto: Jutta Deichmann)

Als am 08.02.2006 die Türen des KULTURFORUMS ALTE POST zum ersten Mal für ein Konzert der neuen Jazz-Reihe „Blue In Green“ geöffnet wurden, konnte noch niemand ahnen, wie schön diese erste Saison 2006 verlaufen würde und was für eine viel versprechende Institution vielleicht für den JAZZ gerade entstanden ist.

Durch den großen Publikumszuspruch, der sich bei den insgesamt vier Veranstaltungen wiederholen sollte, wurde die Kapazität der Alten Post auf ihre erste Probe als Austragungsort für diese Reihe gestellt.
Das engagierte und zahlreiche Auftreten der regionalen Jazzszene, Initiatoren und Jazzfreunde verlieh diesem ereignisreichen Abend jene einzigartige Atmosphäre, die einen spüren ließ, daß hier etwas ganz Eigenes und Besonderes entsteht.

Das Ziel von „Blue In Green“ ist es, vor allem die Jazzszene NRW zu fördern und zusammen mit dem Kulturforum Alte Post ein langfristiges und Generationen übergreifendes Podium zu schaffen, auf dem die innovative und faszinierende Musik des Jazz in ihren verschiedenen Facetten präsentiert werden kann. Inzwischen sind viele Träume und Vorstellungen, die an jenem Eröffnungsabend in den Köpfen der Anwesenden schwebten, Wirklichkeit geworden:

Die Alte Post ist auf Grund Ihrer Akustik und intimen Atmosphäre zu einer sehr beliebten Spielstätte für die Musiker geworden. Sowohl Bands aus ganz Deutschland als auch internationale Acts fragen inzwischen neben den regionalen Jazzgrößen an hier zu spielen. Diese auf Dauer auch im Programm präsentieren zu können, wäre sicherlich ein weiterer kultureller Zugewinn und würde sich nahtlos in das Konzept des Austauschs und der gegenseitigen Inspiration einfügen, die für den Jazz so wichtig ist.

Bis Anfang 2014 sind 61 Veranstaltungen mit über 7.900 Besuchern in der „Blue In Green“ Reihe über die Bühne gegangen. 52 Konzerte und neun Mal die NeusserJazzSommerNacht (die neben der starken NRW Jazz-Szene auch Neusser Newcomer, den Jazznachwuchs und die lokale Szene zeigt) wurden von zahlreiche Jazzfans und Musikern besucht.

Gesponsert wurde die „Blue In Green“ Reihe in ihrem ersten Jahr vor allem durch private Kunstförderer, das Kulturforum Alte Post und den Förderverein der Alten Post. Unterstützt wird sie weiterhin durch die Musikschule der Stadt Neuss. 2008 wurde die Reihe zum ersten mal von der Convento GmbH und dem Rhein Kreis Neuss unterstützt. Seit dem ist die Convento GmbH durch Jazzenthusiast und -förderer Rainer Maassen Hauptsponsor.

Die zunehmende Resonanz der Medien auf Konzertveranstaltungen ist ein weiterer Beweis dafür, zu welcher wichtigen Institution „Blue In Green“ inzwischen gereift ist.

Das Fundament dieser Reihe bilden der Musiker Philipp van Endert und der Leiter der Alten Post Hans Ennen. Mit viel Enthusiasmus, Energie und Arbeit verwirklicht dieser Kreis die Ideen und Träume, die den Grundstein für „Blue In Green“ gelegt haben und hofft auf lange Jahre hin ein Podium für den Zauber von Modernem Jazz zu schaffen.

Sponsoren

Convento GmbH Kulturforum Alte Post Neuss JazzSickRecords

30.01.2016 - AMC Trio (SK) feat. Philip Catherine
Das AMC Trio ist ein Klavier-Trio aus der Slowakei von internationalem Format mit besten Kontakten in die weltweite Jazz-Szene. Ulf Wakenius, Mark Whitfield, Michael Patches Stewart uvm. gaben sich bei der Band schon als Gaststars die Klinke in die Hand. Jetzt ist die Band mit Philip Catherine unterwegs.
02.03.2016 - Anne Czichowsky Trio
Altbekannte Jazzstandards gut zu spielen - das war schon immer eine der Königsdisziplinen. Diese drei Musiker beherrschen sie vollends und verkörpern dabei pure Spielfreude.
20.04.2016 - Matthias Goebel Quartet
Ein tiefer Sinn für die Melodieführung und die Fähigkeit, damit eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen - dies zeichnet die Stücke aus, die der Komponist, Arrangeur, Organisator, Veranstalter, Dozent und Impulsgeber Mathias Goebel mit seinem Quartet dem Publikum präsentiert.
25.05.2016 - DOPPELKONZERT KLAUS MAGES + TAO 3 & KOI Trio
Der Schlagwerker Klaus Mages (Trio Rio, Rainbirds, Pata Masters, Tierra Negra, Dominique Horvitz...) verbindet Elemente aus Theatermusik, Varieté, Weltmusik und Trash mit schönem Jazz. Seit 2010 ist der Bassist Matthias Akeo Nowak Leader des KOI Trios, das aus der innovativen und kreativen Jazzszene Kölns nicht mehr wegzudenken ist.
22.06.2016 - DOPPELKONZERT Bret Willmott Trio + Jörg Kaufmann Quartet
Bret Willmott ist hochgeschätzter Professor am renommierten Berklee College of Music (Boston / USA) und weltweit angesehener Gitarrist, Lehrer und Buchautor. Leonard Bernsteins "West Side Story" lässt grüßen: Jörg Kaufmann ist von den Songs und Instrumentalstücken dieses weltberühmten Musicals fasziniert und entwickelt sie seit fast zwei Jahrzehnten immer weiter und zu immer neuer Perfektion.
03.09.2016 - NEUSSER JAZZSOMMERNACHT 2016
Traditionsgemäß ist der Eintritt zu dieser Sommernacht frei - Spenden werden gerne entgegengenommen.
26.10.2016 - Accordion Affairs
Der blinde Akkordeonist Jörg Siebenhaar wirkte bereits bei vielen Theater- und Fernsehproduktionen als Komponist und Musiker mit. Konstantin Wienstroer ist ein gefragter Sessionbassist Live und im Studio.
16.11.2016 - JE:D
Das JAZZ ENSEMBLE DÜSSELDORF ist ein Kollektiv Düsseldorfer Jazzmusiker - jeder für sich ein Profi an seinem Instrument, aktiv als Dozenten, Komponisten und Arrangeure, alle Förderpreisträger der Stadt, jeder reich an musikalischen Erfahrungen im In- und Ausland, alle verbunden ihrer Musik, dem Jazz und ihrer Stadt: Düsseldorf.